Clara Almagro Vidal

DFG-Projektleiterin mit Eigener Stelle

CURRICULUM VITAE

Seit Oktober 2018     mit Eigener Stelle im DFG-Projekt "Zwischen Koexistenz und Herrschaft. Muslime unter der Herrschaft der Ritterorden auf der mittelalterlichen iberischen Halbinsel"

2017-2018     Postdoc am Centro Interdisciplinar de História, Culturas e Sociedades (CIDEHUS)-Universidade de Évora, Portugal.

2015-2017     Postdoc am Kulturwissenschaflichen Kolleg des Exzellenzclusters "Kulturelle Grundlagen von Integration”. Universität Konstanz, Deutschland [Inklusive Stipendium].

2012     International Ph.D., Universidad de Granada (Spanien): "Frontera, medio ambiente y organización del espacio de la cuenca del Guadiana a Sierra Morena (Edad Media)" ("Frontier, Natural Environment and the Organisation of Space in the Area between the River Guadiana and Sierra Morena in the Middle Ages").

2009-2015     Forscherin im Projekt zur Entnahme, Analyse und Veröffentlichung der Informationen in den adeligen Gerichtsverfahren, im Archivo de la Real Chancillería de Granada (Archiv des Obersten Gerichtshofs von Kastilien in Granada), finanziert von der Real Asociación de Hidalgos de España.

2003-2008     Stipendiatin und später Mitarbeiterin am Departamento de Historia Medieval y Ciencias y Técnicas Historiográficas, Universidad de Granada, Spanien.

1998-2003     Geschichtsstudium an der Universidad de Granada, Spanien

1999-2000     Erasmus-Austauschstudentin am Trinity College Dublin, Irland.

 

PROJEKTBESCHREIBUNG

Zwischen Koexistenz und Herrschaft. Muslime unter der Herrschaft der Ritterorden auf der mittelalterlichen iberischen Halbinsel

Muslime unter christlicher Herrschaft werden meist nur innerhalb eines Königreichs oder eines begrenzten geografischen Gebiets analysiert. Aus diesem Grund ist es schwierig zu erkennen, welche Eigenschaften und Dynamiken allen Gemeinden eigen waren und welche spezifisch bestimmten Gemeinschaften zugeordnet werden können. Das Projekt verfolgt das Ziel, das Verhältnis muslimischer Gemeinschaften zu den Ritterorden in den vier christlichen Königreichen der iberischen Halbinsel vom 12. bis zum 15. Jh. vollständig zu analysieren. Obwohl Ritterorden dazu gegründet wurden, Muslime zu bekämpfen, wurden die Ritterorden bald zu Experten im Umgang mit Muslimen und nutzten ihre Expertise. Ritterorden waren in mehreren Königreichen aktiv und unterscheiden sich außerdem voneinander. Diese Varianz erlaubt es, das Leben muslimischer Gemeinden unter christlicher Herrschaft unter unterschiedlichen territorialen Bedingungen zu studieren. Dieser Ansatz wird zu einer holistischen Erklärung führen, wie Muslime unter christlicher Herrschaft lebten und warum sie in christlichen Ländern verblieben. Der Vergleich wird auch Annahmen über die Koexistenz zwischen den Gemeinden aus verschiedenen Religionen herausfordern und klären, wie Christen ihre Dominanz über religiöse Minderheiten ausübten. Z.B. widerspricht die Präsenz von Muslimen unter der Herrschaft der Ritterorden dem grundlegenden Ziel dieser Institutionen, nämlich Nicht-Christen zu bekämpfen. Darüber hinaus wird diese Analyse zeigen, dass Muslime unter christlicher Herrschaft keine homogene Gruppe waren und dass ihre Handlungen nicht nur von den Eigenschaften der muslimischen Gemeinschaften selbst, sondern auch von denjenigen ihrer christlichen Herren abhängen. Gegenstand der Untersuchung sind zwei komplementäre Gesichtspunkte. Zum einen werden Charakteristiken muslimischer Gemeinden unter der Herrschaft der Ritterorden analysiert. Zum anderen werden die Gesetze und Regelungen erforscht, welche die Ritterorden gegenüber den Muslimen zur Anwendung brachten. Dieser doppelte Ansatz wird zeigen, welche Strategien von den Ritterorden und den Muslime angewendet wurden, um eine Koexistenz zu garantieren. Es wird auch zeigen, dass die muslimischen Gemeinden sich in ihren Identitäten unterschieden. Zudem wird deutlich werden, dass nicht allein die Einstellungen und die Handlungen dieser Akteure ihre Interaktionen bestimmten, sondern dass externe Akteure und im jeweiligen Königreich gegebene Umstände ebenfalls eine wichtige Rolle spielten.

Forschungsinteressen

- Muslimische Gemeinschaften unter christlicher Herrschaft

- Interkulturelle Beziehungen

- Landschaften im Mittelalter

- Geistliche Ritterorden

- Sozialgeschichte des Niederadels in Kastilien

- Mittelalterliche Geschichte der Iberischen Halbinsel

 

AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN

BÜCHER

Pleitos de Hidalguía que se conservan en el Archivo de la Real Chancillería de Granada. Extracto de sus expedientes. Reinado de Carlos I. Segunda parte (1537-1555), (mit J.L. Fernández Valdivieso und Mª José Mártir Alario), M. Ladrón de Guevara e Isasa (Hg.), Ediciones Hidalguía, Madrid, 2017, 5 Bde.

Paisajes Medievales en el Campo de Calatrava, Madrid, Ed. La Ergástula, 2016.

Pleitos de Hidalguía que se conservan en el Archivo de la Real Chancillería de Granada. Extracto de sus expedientes. Reinado de Carlos I. Primera parte (1515-1536), (mit J.L. Fernández Valdivieso), M. Ladrón de Guevara e Isasa (Hg.), Madrid, Ediciones Hidalguía 2016, 2 Bde.

Pleitos de Hidalguía que se conservan en el Archivo de la Real Chancillería de Granada. Extracto de sus expedientes. Reinado de Juana I (1505-1515), (mit J.L. Fernández Valdivieso und A. Rodríguez Nogueras), M. Ladrón de Guevara e Isasa (Hg,), Madrid, Ediciones Hidalguía, 2011.

Pleitos de Hidalguía que se conservan en el Archivo de la Real Chancillería de Granada. Extracto de sus expedientes. Siglo XV-1505, (mit J.L. Fernández Valdivieso und A. Rodríguez Nogueras), M. Ladrón de Guevara e Isasa (Hg.), Madrid, Ediciones Hidalguía, 2010.

Frontera, medio ambiente y organización del espacio de la cuenca del Guadiana a Sierra Morena (Edad Media), Granada, Universidad de Granada, 2012 [Zugleich Dissertation].

SAMMELBANDBEITRÄGE [AUSWAHL]

“The Fourth Lateran Council and its influence on Military Orders in Castile”, in Jews and Muslims under the Fourth Lateran Council, I. Resnick und M.-T. Champagne (Hg.),Turnhout, Brepols [im Druck].

“Our Moors Military Orders and Unfree Muslims in the Kingdom of Castile", in Proceedings of the 7th Military Orders Conference, N. Morton (Hg.) Abingdon-on-Thames, Routledge [im Druck].

"Moros al servicio de las órdenes militares en Castilla: algunas reflexiones", Actas del XIII Simposio internacional de Mudejarismo celebrado en Teruel, 4-5 septiembre de 2014 , Teruel, Diputación de Teruel, 2017, S. 191-200.

"Espacios y tradiciones entre los moriscos del Campo de Calatrava: continuidad, abandono y transformación", in Las tres religiones en la Baja Edad Media Peninsular. Espacios, percepciones y manifestaciones, Araus Ballesteros, L. und J. Prieto Sayagués (Hg.),  Madrid, ed. La Ergástula, 2018, S. 161-173.

"Religious minorities' identity and application of the law: a first approximation to the lands of military orders in Castile", in Law and Religious Minorities in Medieval Societies: between theory and Praxis, J. Tolan, A. Echevarria und P. Montferrer Salas (Hg.),  Turnhout, Brepols, 2016, S. 197-210.

"Revisando Cronologías: el proceso de formación de las aljamas en tierras calatravas", in De la Alquería a la Aljama. Fundamentos de poder y organización social de las comunidades rurales de matriz islámica en Granada y Castilla, A.Fábregas und A. Echevarria (Hg.), Madrid, UNED,  2015, S. 115-135.

"Perception du paysage médiéval à travers les délimitations de termes de population. Le cas du secteur oriental du Campo de Calatrava (Espagne)", in Le paysage rural au Moyen Âge, Ch. Guilleré, (Hg.) Paris, CTHS, 2012, S. 67-78.

 "La Orden de Calatrava y la minoría mudéjar", in As Ordens Militares. Freires, Guerreiros, Cavaleiros. Actas do VI Encontro sobre Ordens Militares, I. Fernandes (Hg.), Palmela, Câmara Municipal de Palmela, 2012, Bd. 2, S. 617-630.

ZEITSCHRIFTENARTIKELAUSWAHL

 “Más Allá de la Aljama: Comunidades Musulmanas bajo el dominio de la Orden de Calatrava en Castilla”, En la España Medieval,  41 (2018), S. 9-22.

“¿Un hidalgo Musulmán?: la oligarquía nazarí desde un pleito de hidalguía castellano”, Al-Qantara, XXXVIII-1 (2017), S. 71-97.

"En tierras de la Orden: La formación del Campo de Calatrava en la Edad Media", Revista de Órdenes Militares, 9 (2014), S. 79-212.

"Hombre rico, hombre pobre. Sobre las condiciones de la minería en el paso de la Edad Media a la Moderna en Castilla", Espacio, Tiempo y Forma- Serie III: Historia Medieval, 23 (2010), S. 15-31.

"Población, encomienda, territorio: Manzanares a finales del siglo XV", En la España Medieval, 31 (2008), S. 123-150.

 

LEHRE

Universitäre Lehre auf den Gebieten der Mittelalterlichen Geschichte, zu Portugal, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie ausgewählte master classes.

 

LINKS

https://uni-frankfurt.academia.edu/ClaraAlmagroVidal