Forschung am Historischen Seminar

740_logo_for_pe

DFG-Forschergruppe Personalentscheidungen bei gesellschaftlichen Schlüsselpositionen

Seit 2014 arbeitet am Historischen Seminar die DFG-Forschungsgruppe FOR 1664 Personalentscheidungen bei gesellschaftlichen Schlüsselpositionen.

Composite_Jesus_start

Kolleg-Forschungsgruppe Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer

Seit 2020 arbeitet am Historischen Seminar die Kolleg-Forschungsgruppe KFG 2932 Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer.

740_theol-als-wiss

Graduiertenkolleg 1728 Theologie als Wissenschaft

Das Historische Seminar ist personell am Graduiertenkolleg GRK 1728 Theologie als Wissenschaft beteiligt.

740_polyphonie_paternosterkirche

Leibniz-Projekte von Hartmut Leppin

Seit 2015 ist Hartmut Leppin Leibniz-Preisträger und finanziert die folgenden Projekte aus Mitteln des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises: Polyphonie des spätantiken Christentums

740_logo_fzhg

Forschungszentrum Historische Geisteswissenschaften

Eine Mehrheit der Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Historischen Seminars ist im Forschungszentrum Historische Geisteswissenschaften engagiert. Mehr Informationen unter www.fzhg.org.

Italienzentrum

Das 2019 gegründete Italienzentrum der Goethe-Universität steht unter der Leitung von Christoph Cornelißen.

740_Logo_NISIBIN (heller Hintergrund)

NISIBIN - Forschungsstelle für Aramäische Studien

Seit April 2017 ist die NISIBIN - Forschungsstelle für Aramäische Studien am Historischen Seminar angegliedert. Ihre Leiterin ist Dorothea Weltecke.

740_exno

Exzellenzcluster 243 Formation of Normative Orders / Die Herausbildung normativer Ordnungen

Das Historische Seminar war beteiligt am ausgelaufenen EXC 243 Formation of Normative Orders / Die Herausbildung normativer Ordnungen.

Sonderforschungsbereich 1095 Schwächediskurse und Ressourcenregime

Das Historische Seminar war federführend beteiligt am ausgelaufenen SFB 1095 Schwächediskurse und Ressourcenregime.

150_logo_hiko

HiKo BAW

Am Historischen Seminar sind zwei Langzeitprojekte der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften angesiedelt: das Editionsprojekt Deutsche Reichstagsakten, Ältere Reihe und das Forschungsprojekt Quellen zur Geschichte des Deutschen Bundes.

200x200_logo_leibniz

Leibniz (Jussen)

In den Jahren 2007 bis 2014 sind eine Reihe von Projekten von Bernhard Jussen aus Mitteln des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises durchgeführt worden, die tlwse. noch bis heute Bestand haben:

150x120_logo_use

USE

Universität studieren - Studieren erforschen (USE) ist ein fachübergreifendes Lehrforschungsprojekt zur Hundertjahrfeier der Goethe-Universität 2014, es betrachtet und untersucht die Universität als Ort und als Gegenstand von Forschung in der Lehre. Eine Reihe von Teilprojekten sind dabei durch Lehrende und Studierende des Historischen Seminars entstanden, so z.B.

150_IGK-Buecher

IGK

Das Historische Seminar war federführend am Internationalen Graduiertenkolleg IGK 1067 Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert [ausgelaufen 2015] beteiligt.

200x200_igf-front_studis

Weitere

Detaillierte Informationen zu den vielfältigen weiteren Forschungsvorhaben am Historischen Seminar finden Sie auf den Seiten der einzelnen Abteilungen und Professuren:

200x130_bzg_raum

Redaktionen

Am Historischen Seminar befinden sich die Redaktionen folgender Fachzeitschriften:

  • Historische Zeitschrift
    (herausgegeben von Andreas Fahrmeir und Hartmut Leppin)
  • Frankfurter Althistorische Beiträge
    (herausgegeben von Klaus Bringmann, Manfred Clauss und Hartmut Leppin)
  • Frankfurter Historische Abhandlungen
    (herausgegeben von Christoph Cornelißen, Moritz Epple, Andreas Fahrmeir, Bernhard Jussen, Werner Plumpe, Jan Rüdiger, Luise Schorn-Schütte und Annette Warner)

Zudem wird eine große Zahl namhafter Fachveröffentlichungen von Mitgliedern des Historischen Seminars mit herausgegeben.

150_logo_hiko

HiKo BAW

Am Historischen Seminar sind zwei Langzeitprojekte der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften angesiedelt: das Editionsprojekt Deutsche Reichstagsakten, Ältere Reihe und das Forschungsprojekt Quellen zur Geschichte des Deutschen Bundes.

150x120_logo_use

USE

Universität studieren - Studieren erforschen (USE) ist ein fachübergreifendes Lehrforschungsprojekt zur Hundertjahrfeier der Goethe-Universität 2014, es betrachtet und untersucht die Universität als Ort und als Gegenstand von Forschung in der Lehre. Eine Reihe von Teilprojekten sind dabei durch Lehrende und Studierende des Historischen Seminars entstanden, so z.B.

150_IGK-Buecher

IGK

Das Historische Seminar war federführend am Internationalen Graduiertenkolleg IGK 1067 Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert [ausgelaufen 2015] beteiligt.

200x200_igf-front_studis

Weitere

Detaillierte Informationen zu den vielfältigen weiteren Forschungsvorhaben am Historischen Seminar finden Sie auf den Seiten der einzelnen Abteilungen und Professuren:

200x130_bzg_raum

Redaktionen

Am Historischen Seminar befinden sich die Redaktionen folgender Fachzeitschriften:

  • Historische Zeitschrift
    (herausgegeben von Andreas Fahrmeir und Hartmut Leppin)
  • Frankfurter Althistorische Beiträge
    (herausgegeben von Klaus Bringmann, Manfred Clauss und Hartmut Leppin)
  • Frankfurter Historische Abhandlungen
    (herausgegeben von Christoph Cornelißen, Moritz Epple, Andreas Fahrmeir, Bernhard Jussen, Werner Plumpe, Jan Rüdiger, Luise Schorn-Schütte und Annette Warner)

Zudem wird eine große Zahl namhafter Fachveröffentlichungen von Mitgliedern des Historischen Seminars mit herausgegeben.

Kontakt


HISTORISCHES SEMINAR

Geschäftszimmer (Raum IG 3.451)

Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt/M. (Pakete)
60629 Frankfurt/M. (Briefe)

» Öffnungszeiten und Aktuelles

geschaeftsfuehrung.histsem@uni-frankfurt.de

Dagmar Volz
Tel. 069/798-32603
Fax 069/798-32604

Christina Weitzel
Tel. 069/798-32602
Fax 069/798-32604

Geschäftsführende Direktorin
Prof. Dr. Sybille Steinbacher