Aktuelles

Während ihres Forschungsfreisemesters im Wintersemester 2019/20 wird
Frau Prof. Dr. Birgit Emich

von Herrn PD Dr. André Krischer vertreten.

Sprechstunde: Montags, 15-16 Uhr und nach Vereinbarung.

Bitte melden Sie sich hier für die regelmäßige Sprechstunde an.

PD Dr. Krischer bietet im Wintersemester 2019/20 folgende Lehrveranstaltungen an:
Aktuelle Forschungen zur Geschichte der Frühen Neuzeit (Kolloquium)
Einführung in das Studium der neueren Geschichte: Die Reformation und das Alte Reich (1517-1555) (Proseminar)
Interkulturelle Diplomatie im 17. und 18. Jahrhundert (Seminar)
Paläographie der Frühen Neuzeit: Frankfurter Suppliken aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert (Übung)

Kolloquium: Aktuelle Forschungen zur Geschichte der Frühen Neuzeit.

Dienstag, 26.11.2019, 18:15 Uhr
Campus Westend, Casino 1.802

Prof. Dr. Beatriz Catão Santos, Universidade Federal do Rio de Janeiro/UFRJ:
The Corpus Christi feast in the Portuguese monarchy during the eighteenth century: the example of Porto city

Kolloquium: Aktuelle Forschungen zur Geschichte der Frühen Neuzeit.

Dienstag 18-20 Uhr, IG-Farben-Haus IG 3.401

ACHTUNG:

Der Vortrag "Das Baskenland in der Frühen Neuzeit: Ökonomisches Entscheidungshandeln bei den Juntas y Regimientos de Vizcaya im 17. Jahrhundert" von Frau Prof. Dr. Sonkajärvi (Universidade Federal do Rio de Janeiro) muss auf das kommende Wintersemester verschoben werden!

Ulrike Ludwig, bislang Heisenberg-Stipendiatin an der Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit der GU, hat zum 01.04.2019 den Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster übernommen. Wir gratulieren!

Neuerscheinungen:

Birgit Emich: Geschichte der Frühen Neuzeit (1500 – 1800) studieren (utb S), 2., aktualisierte Auflage München 2019.

Grundlegende Orientierung für Studienanfänger in 2., vollständig überarbeiteter und aktualisierter Auflage.
Behandelt werden alle Themenbereiche, die für Studienanfänger wichtig sind: Erklärt wird, wie man sich im Angebot der Studiengänge orientiert, welche Rolle die Epochen im Geschichtsstudium spielen und was den Reiz der Frühen Neuzeit ausmacht.
In einzelnen Kapiteln werden die theoretischen Grundlagen des Faches Geschichte, die Quellenarten und die Möglichkeiten ihrer Auswertung, die Entwicklung der Frühneuzeitforschung und die verschiedenen Forschungsansätze im Zusammenspiel von Fragestellung, Quellen und Methoden beleuchtet sowie die wichtigsten Arbeitstechniken und relevanten Hilfsmittel beschrieben.

Birgit Emich, Dirk Niefanger, Dominik Sauerer, Georg Seiderer (Hrsg.), Wallenstein. Mensch - Mythos - Memoria (= Historische Forschungen; Bd. 117), Berlin, Duncker & Humblot, 2018.