Leibniz-Projekt »Politische Sprache im Mittelalter«

Polspr Polspr_tagcloud1 Polspr_hscm_neu Polspr_tagcloud2 Polspr_tagcloud1 Polspr_tagcloud2 Polspr_tagcloud1

Projekt

Das Leibniz-Projekt erweitert die Diskussionen der politischen Ideengeschichte um eine diskursgeschichtliche Perspektive, indem es die sprachliche Verfasstheit der Texte ins Zentrum rückt. Ausgehend von der Tradition der Bielefelder Historischen Semantik werden computerbasierte Verfahren der Textinterpretation entwickelt und erprobt. In diachroner Perspektive von der Spätantike bis zum späten Mittelalter untersuchen die einzelnen Teilprojekte zentrale Aspekte des mittelalterlichen politischen Sprachgebrauchs. ... mehr ...

Teilprojekte

Das Konzept wird in Forschungsprojekten operationalisiert, in denen spezifische Problemfelder aus den Bereichen der politischen Sprache bearbeitet werden. Ausgehend von der Tradition der Bielefelder Historischen Semantik werden computerbasierte Verfahren der Textinterpretation entwickelt und erprobt. In diachroner Perspektive von der Spätantike bis zum späten Mittelalter untersuchen die einzelnen Forschungsprojekte zentrale Aspekte des mittelalterlichen politischen Sprachgebrauchs. ... mehr ...

HSCM

HSCM (Historical Semantics Corpus Management) ist ein im Leibniz-Projekt entwickeltes Programm zur korpusbasierten historischen Semantik. Historische Semantik untersucht Bedeutungsveränderungen als eine Bezugsgröße für den Wandel sozialer Systeme, der sich im historischen Sprachgebrauch einer bestimmten Zeit und/oder Gruppe niederschlägt. Sie analysiert die sprachlichen Mittel der Verstärkung von und des Kampfes um Bedeutung, genauso wie deren Stabilisierung, Marginalisierung und Transformation. Die empirische Grundlage für ein solches Forschungsprogramm besteht notwendigerweise in einem diachron angelegten Korpus von Texten (wie der Patrologia Latina, deren Editionen lateinische Texte aus 1.000 Jahren umfassen), anhand dessen der Sprachgebrauch verschiedener Generationen von Akteuren verfolgt und verglichen werden kann. ... mehr ...

Veranstaltungen

Innerhalb des Projekts wurden in zahlreichen Veranstaltungen verschiedene Konzepte zur politischen Sprache des Mittelalters, zur Historischen Semantik als interdiszipinäre Theorie und Methode sowie zur computerlinguisitschen Arbeit in den Geisteswissenschaften diskutiert. In diesem Rahmen wurden auch immer wieder die aktuellen Forschungsergebnisse der einzelnen Teilprojekte präsentiert. ... mehr ...

Personen

Das Projektteam besteht aus verschiedenen Wissenschaftler/innen, die ihre Forschungsarbeiten entsprechend den verschiedenen Forschungsfeldern des Projekts in ausrichten. ... mehr ...

Forschungsnetz

Unsere projektexternen Kooperationspartner finden Sie ... hier ...

Publikationen

Aus den Teilprojekten und Tagungen sind verschiedene Publikationen entstanden. ... mehr ...