Apl. Prof. Dr. Ralf Banken

Biographisches

  • geb. 1962
  • 1983 bis 1990: Studium der Fächer Geschichte, Sozialwissenschaften und Niederländisch an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität des Saarlandes
    1990-1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Januar 1997: Abschluss des Promotionsverfahrens an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main zum Dr. phil. mit der Note summa cum laude. Thema der Doktorarbeit: „Die Industrialisierung der Saarregion 1815-1914“, ausgezeichnet mit dem Friedrich Sperl-Preis
  • 1997-1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität zu Köln, 1999-2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität zu Köln
  • 2001-2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main
  • 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main; Stipendiat am Center for Advanced Holocaust Studies, Washington (USA)
  • 2005-2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität zu Köln
  • 2007 - 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Januar 2008 Abschluss des Habilitationsverfahrens an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und Erteilung der Lehrbefugnis für „Wirtschafts- und Sozialgeschichte“
  • Oktober 2011- August 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere Geschichte der Universität zu Köln (Prof. Hans-Peter Ullmann), Mitarbeit im Projekt „Geschichte des Reichsministeriums der Finanzen in der Zeit des Nationalsozialismus“
  • seit dem April 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Goethe-Universität Frankfurt am Main im Projekt "Das kapitalistische Tor zur Welt. Die Handelsbeziehungen zwischen Westdeutschland und den Niederlanden 1740-1806"

Wissenschaftliche Preise

  • Friedrich Sperl-Preis zur Förderung der Geisteswissenschaften der Vereinigung von Freunden und Förderern der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main e. V. 1998
  • Preis für Landesgeschichte der Volksbank Saar-West eG, Saarlouis, 1999

Forschungsschwerpunkte

  • Regionale Industrialisierung im 18. und 19. Jahrhundert
  • Europäische Industrialisierungsgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts
  • Unternehmens- und Industriegeschichte 18. bis 20. Jahrhundert
  • Die Geschichte der „Rheinökonomie“ vom 18. bis zum 20. Jahrhundert
  • West- und süddeutscher Handel und Gewerbe im 18. Jahrhundert
  • Europäische Sozialgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert
  • Wirtschaftsgeschichte des Dritten Reiches

Aktuelle Projekte

Ausgewählte Publikationen

  • Die Industrialisierung der Saarregion. Teil 1: Die Frühindustrialisierung 1815-1850. Stuttgart 2000.
  • Die Industrialisierung der Saarregion. Teil 2: Take-Off-Phase und Hochindustrialisierung 1850-1914. Stuttgart 2003.
  • (Hrsg. gemeinsam mit Johannes Bähr): Das Europa des „Dritten Reichs“. Recht, Wirtschaft, Besatzung. Frankfurt am Main 2005.
  • (Hrsg. gemeinsam mit Johannes Bähr): Wirtschaftssteuerung durch Recht im Nationalsozialismus. Studien zur Entwicklung des Wirtschaftsrechts im Interventionsstaat des „Dritten Reichs“. Frankfurt am Main 2006.
  • (gemeinsam mit Johannes Bähr und Thomas Flemming): Die MAN. Eine deutsche Industriegeschichte. München 2008.
  • Edelmetallmangel und Großraubwirtschaft.Die Entwicklung des deutschen Edelmetallsektors im "Dritten Reich" 1933-1945. Berlin 2009.
  • (gemeinsam mit Johannes Bähr und Thomas Flemming): MAN. The History of a German Industrial Enterprise. München 2009.
  • Die Entstehung des modernen Unternehmens 1400-1860, in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2012/2 (gemeinsam mit Carsten Burhop)
  • Aus der Luft gewonnen. Die Entwicklung der globalen Gaseindustrie 1880 bis 2012. München Zürich 2014 (gemeinsam mit Ray Stokes)
  • Building on air: The international industrial gases industry, 1886-2006 (gemeinsam mit Ray Stokes) Cambridge University Press 2016.