Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen:

  • Präsention der aramäischen Übersetzung des Buches "Der Prophet" von Khali Gibran
    Am 24. Juni 2018 fand die Präsentation der aramäischen Übersetzung des Buches "Der Prophet" von Khalil Gibran in Gütersloh statt. Das in bereits zahlreichen Sprachen übersetzte Buch wurde von seiner Eminenz Mor Polycarpus Augin Aydin und Zeki Bilgic, Wissenschaftlicher Koordinator der Forschungsstelle für Aramäischen Studien, vom Englischen ins Aramäische übersetzt. Nähere Informationen hier.
  • Internationale Tagung "Textual Criticism and Scholary Editing of Syriac Sources"
    Vom 7. bis 9. Juli 2018 fand die internationale Tagung "Textual Criticism and Scholary Editing of Syriac Sources: Ongoing Projects, Current Issues and Methods in Practice" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt. Organisiert wurde die Tagung von Dr. Simone I. M. Pratelli, Wissenschaftlicher Assistent der Forschungsstelle. Weitere Informationen finden Sie hier, das Programm der Veranstaltung erhalten Sie hier.
  • Vortrag und offenes Gespräch mit Rev. Prof. Dr. Baby Varghese (Kottayam, Indien)
    Am 3. Februar 2018 war Rev. Prof. Dr. Baby Varghese (Kottayam, Indien) in der Forschungsstelle zu Gast. Er hielt einen Vortrag mit dem Thema "Liturgy and Ecumenism". Im Anschluss fand ein offenes Gespräch zum Thema "Aramäisch in der Diaspora - Indien und Deutschland" statt. Nähere Informationen hier.
  • Empfang zur Eröffnung der Forschungsstelle an der Goethe-Universität
    Am 26. Oktober 2017 veranstaltete die Forschungsstelle einen Empfang für geladenen Gäste aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft, um ihre Eröffnung am neuen Standort zu feiern. Nähere Informationen hier.
  • Internationale wissenschaftliche Tagung an der Goethe-Universität
    Vom 27. bis 29. Oktober 2017 fand als Auftakt der Arbeit der Forschungsstelle an der Goethe-Universität eine Tagung zu dem Thema „Soziale Fragen zur Geschichte und Gegenwart christlicher Gesellschaften aramäischer Prägung“ statt. Die Schwerpunkte waren Quellenheuristik und Quellekritik, die Geschichte der sozialen Ordnungen der Gemeinschaften sowie die Christen aramäischer Prägung in den Gesellschaften Asiens und der westlichen Welt. Dabei wurde ein Bogen von der Spätantike bis zur Neuzeit gespannt. Nähere Informationen hier.