NISIBIN - Forschungsstelle für Aramäische Studien

Sayfo tagung 15 1

Profil

Die Forschungsstelle für Aramäische Studien beschäftigt sich mit allen Aspekten des gesellschaftlichen Lebens der Aramäer (in der Literatur oft als Syrer oder syrische Christen bezeichnet), sowohl in ihrem Ursprungsgebiet als auch in der Diaspora. Dies sind insbesondere Sprache, Literatur, Kunst, Geschichte, Soziologie und Migration unter besonderer Berücksichtigung der jüngeren Diasporaerfahrung.

Die Forschungsstelle betreibt dies einerseits durch eigene Forschung, Lehre und Veröffentlichung von Publikationen. Andererseits initiiert, koordiniert und organisiert sie die Zusammenarbeit in- und ausländischer Universitäten, Institutionen und Fachkräfte und ihrer Forschungsvorhaben und Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet der aramäischen Studien.

Durch ihre Arbeit will die Forschungsstelle einerseits zu einem besseren Verständnis der religiösen Vielfalt im Nahen Osten in Wissenschaft und Gesellschaft beitragen, andererseits die Integration der Aramäer in Deutschland stärken und schließlich die Aramäischen Studien in Deutschland als Forschungsgebiet etablieren.

Aktuelles

Die Forschungsstelle für Aramäische Studien gratuliert ihrem wissenschaftlichen Mitarbeiter Ralph Barczok zur erfolgreichen Promotion.