Dr. Annika Klein

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zur Person

  • Seit Februar 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere Geschichte (Schwerpunkt 19. Jahrhundert) der Goethe-Universität Frankfurt/Main.

  • Dezember 2012: Promotion zum Dr. phil., Dissertation zum Thema »Korruption und Korruptionsskandale in der Weimarer Republik«.

  • März 2012–Oktober 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neueste Geschichte der Goethe-Universität Frankfurt/Main.

  • April 2011–März 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt »Politische Korruption: Praktiken der Begünstigung und öffentliche Debatten in Deutschland und Frankreich« an der Technischen Universität Darmstadt.

  • 2008–2011: Stipendiatin des Internationalen Graduiertenkollegs »Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert« an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

  • 1999–2006: Studium Mittleren und Neueren Geschichte, Germanistik und Anglistik an der Universität zu Köln. Magisterarbeit zum Thema »Mentalitäten von Amerika-Auswanderern aus der Eifel: Das Beispiel der Scheben-Briefe«.

  • Geboren 1980 in Bonn.

Veröffentlichungen

»Korruption und Korruptionsskandale in der Weimarer Republik«. Göttingen: V&R unipress (2014).

(mit Ronald Kroeze, Amsterdam): »Governing the First World War in Germany and the Netherlands. Bureaucratism, parliamentarism and corruption scandals«, in: Journal of Modern European History 11 (2013), 1, S. 109- 129.

»Crisis and corruption in the discourse of the Weimar Republic«, in: Engels, Jens Ivo; Monier, Frédéric; Petiteau, Natalie (Hg.): La politique vue d'en bas: pratiques privées, débats publics dans l'Europe contemporaine (XIXe–XXesiècles). Paris: Armand Colin 2011, S. 193-208.

Rezension von: Ute Daniel / Inge Marszolek / Wolfram Pyta u.a. (Hgg.): Politische Kultur und Medienwirklichkeiten in den 1920er Jahren, München: Oldenbourg 2010, in: sehepunkte 11 (2011), Nr. 2 [15.02.2011], URL:http://www.sehepunkte.de/2011/02/17690.html

»Hermes, Erzberger, Zeigner: Korruptionsskandale in der Weimarer Republik«, in: Bulkow, Kristin; Petersen, Christer (Hg.): Skandale. Strukturen und Strategien öffentlicher Aufmerksamkeitserzeugung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011, S. 49-65.