2019

[Apr. 2019] Ausstellungseröffnung | Studiengalerie am 8.5.19: Vajiko Chachkhiani, "Winter Which Was Not There"

Völlige Stille inmitten des Meeres. Eine Statue wird aus dem Wasser gezogen und an ein Auto gebunden. Sie ist aus massivem Beton, erinnert an eine kommunistische Leitfigur, an die Hauptfigur des Films und an einen schlummernden Konflikt. In dem folgenden Roadmovie wird die Figur durch die karge georgische Provinz gezogen und nach und nach abgeschliffen, bis sie sich am Ende vollständig aufgelöst hat und nur eine graue Spur zurückgeblieben ist. Die Relikte aus der (sowjetischen) Vergangenheit waren nur untergetaucht und müssen, um sie zu überwinden, zerstört werden. Vajiko Chachkhianis Film „Winter which was not there“ (2017) ist eine emotionale Auseinandersetzung mit der Situation im postsowjetischen Georgien.

Die Ausstellung Winter Which Was Not There eröffnet am 8.5. um 20.00 Uhr in der Studiengalerie 1.357 im I.G. Farben-Haus. Der Galerieraum befindet sich im 1. OG, rechts. [Foto: Vajiko Chachkhiani, Daniel Marzona (Berlin), SCAI The Bathhouse (Tokyo)]

[Apr. 2019] 50. Jahreskongress des französischen Mediävistenverbandes auf dem Campus Westend (30.5.-2.6.)

Unter dem Titel "Die Stimme im Mittelalter" findet vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 auf dem Campus Westend der 50. Jahreskongess des französischen Mediävistenverbandes SHMESP statt, ausgerichtet durch das in Frankfurt ansässige Institut Franco-Allemand / Sciences Historiques et Sociales (IFRA/SHS).

Unterstützt wird der Kongress von der französischen Botschaft in Berlin, der École des Hautes Etudes en Sciences Sociales in Paris, der Goethe-Universität und der Stiftung von Förderern und Freunden der Goethe-Universität in Frankfurt. Der Eintritt zum wissenschaftlichen Teil der Veranstaltung ist frei. Mehr... [Foto: IFRA/SHS]

[Apr 2019] Habilitationsschrift von Korinna Schönhärl erhält Sonderpreis "Geisteswissenschaften international"

Korinna Schönhärl erhält für ihre am Historischen Kolleg abgeschlossene Habilitationsschrift "Finanziers in Sehnsuchtsräumen. Europäische Banken und Griechenland im 19. Jahrhundert" den Sonderpreis des Programms Geisteswissenschaften International. Die Geehrte war 2016/2017 Junior Fellow in der Kaulbach-Villa. Ihre Studie erschien 2017 in der Schriftenreihe der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Die Fritz Thyssen Stiftung, die VG Wort, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und das Auswärtige Amt fördern mit dem Programm "Geisteswissenschaften International" die Übersetzung geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke. Gefördert wird in diesem Fall die Finanzierung einer englischen Übersetzung, die 2020 beim Londoner Verlag Routledge erscheinen wird. Mehr... [Fotos: V&R, Hist.Kolleg, Schönhärl]

[Mär 2019] Hartmut Leppin mit dem Erwin-Stein-Preis 2019 ausgezeichnet

Am 13. März ist Hartmut Leppin in Gießen mit dem Erwin-Stein-Preis 2019 ausgezeichnet worden. Er erhielt den Preis für seine "bahnbrechenden Forschungen zur Polyphonie des spätantiken Christentums", mit denen der Althistoriker in der akademischen Welt neue Maßstäbe gesetzt habe, so die Erwin-Stein-Stiftung in der Verleihungsurkunde. In seinem Projekt „Polyphonie des spätantiken Christentums“, finanziert durch den Leibniz-Preis 2015, untersucht Leppin die Vielfalt des spätantiken Christentums und der orientalischen Christentümer u.a. anhand von Texten in Armenisch, Syrisch, Georgisch, Koptisch und Altäthiopisch und lenkt so unser oft immer noch zu eurozentrisches Augenmerk auf ein im öffentlichen Bewusstsein lange vernachlässigtes Phänomen. Mehr... (Pressemitteilung) [Foto: Erwin-Stein-Stiftung, Leppin]

[Mär. 2019] Das Historische Seminar begrüßt alle Studienanfänger*innen zum Sommersemester 2019!

Liebe Studienanfänger*innen, herzlich willkommen am Historischen Seminar! Sie finden auf den Webseiten des Instituts die Termine und Angaben zu allen Einführungs- und Informationsangeboten, die einschlägigen Studienordnungen und weitere relevante Hinweise für Ihren Studienbeginn.

Versäumen Sie bitte insbesondere die Orientierungstage Geschichte für Studienanfänger*innen, Studienort- und Fachwechselnde am 8. und 9. April 2019 nicht! Diese Veranstaltung in der Woche vor Vorlesungsbeginn ist allen dringend anempfohlen, die jetzt ihr erstes Fachsemester in Geschichte antreten oder nach Frankfurt wechseln. Zu diesen und allen weiteren wichtigen Angeboten weisen Sie zielgerichtet unsere Informationen für Studienanfänger*innen unter www.geschichte.uni-frankfurt.de/anfaenger.

[Feb 2019] Book lɔ:ntʃ "Die frühen Christen – Von den Anfängen bis Konstantin" von Leppin am 24.1.

Der Exzellenzcluster Die Herausbildung normativer Ordnungen lädt ein zum „Book lɔ:ntʃ“ am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, um 12.30 Uhr in der Lounge im 5. OG des Gebäudes „Normative Ordnungen“. Es wird das Buch Die frühen Christen – Von den Anfängen bis Konstantin (C.H. Beck 2018) von Hartmut Leppin (Professor für Alte Geschichte an der Goethe-Universität und Principal Investigator im Exzellenzcluster) vorgestellt. Mehr...

In der Veranstaltungsreihe „Book lɔ:ntʃ“ stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters neuerschienene Publikationen vor. Im Anschluss findet ein interdisziplinärer Austausch statt. Ein Mittagssnack und Getränke werden für Sie während der Veranstaltung bereitstehen. [Foto: C.H.Beck, EXNO, Leppin]

[Jan 2019] Vortrag und Workshop mit Susanne Popp (Augsburg) am 16. und 17. Januar

Auf Einladung der Studiengruppe Historisches Bildwissen ist Prof. Dr. Susanne Popp (Augsburg) im Januar zu Besuch in Frankfurt. Am 16.1. trägt sie im Rahmen der Mittwochskonferenz des Forschungszentrums Historische Geisteswissenschaften über das EU-Projekt "EMEE EuroVision – Museums Exhibiting Europe" vor. Am 17.1. findet ein Workshop mit der Studiengruppe statt, der sich dem "Europäischen Bildersaal" widmet, einer Untersuchung der Bildinventare europäischer Schulbücher. Mehr...

Mi 16.1.2019, 18 Uhr, IG 411: Vortrag Multiperspektivische Zugänge zu Museumsobjekten. Ein Werkstattbericht.
Do 17.1.2019, 10 Uhr, IG 1.414: Workshop Der Europäische Bildersaal. [Foto: S. Popp]


» Die Nachrichten des Jahres 2018...