Das Internationale Graduiertenkolleg 1067 "Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert"

Das Internationale Graduiertenkolleg 1067 "Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert" bestand vom 1. Oktober 2004 bis zum 31.3.2015, insgesamt 10 Jahre und 6 Monate. Auch nach Ende des Graduiertenkollegs gibt es noch eine Reihe an Aktivitäten desselben, so wird noch ein Stipendiat aufgrund der Förderung von Elternzeit bis zum 31.3.2016 gefördert, eine Reihe an binationalen Dissertationsprüfungen wird noch abgehalten und in den beiden Publikationsreihen werden noch eine Reihe an Titeln publiziert werden.

Das IGK hat im Laufe seiner Förderperiode etwa 50 Doktoranden und 8 Postdoktoranden aus Italien, Österreich und Deutschland gefördert. Finanziert wurde ein Volumen von insgesamt rund 3,5 Millionen Euro, bezahlt von der DFG, der Universität Innsbruck, der Universität Pavia, der Universität Bologna und der Universität Trient. Die jungen Nachwuchsforscher konnten in einem internationalen, zweisprachigen Fördersystem mit intensiver Betreuung ihre Forschungen betreiben und ihre Arbeiten niederschreiben. Das IGK war im Blick auf Laufzeit, Anzahl an Partnern und Volumen das bislang größte Internationale Graduiertenkolleg, das durch die DFG gefördert wurde. Die Arbeiten der geförderten Doktoranden sind in der Fachwelt mit hoher Anerkennung aufgenommen worden. Hiervon zeugen nicht nur die weit überwiegend positiven Rezensionen in den einschlägigen Fachzeitschriften, sondern auch die erfreulichen beruflichen Entwicklungen der Stipendiaten nach Ablauf der Förderperiode.

Die Homepage wird ab September 2015 nicht mehr aktualisiert werden. Für weitere Informationen stehen die Sprecher, die ehemaligen Koordinatoren und Betreuer des IGK 1067 selbstverständlich immer gerne zur Verfügung.

Doktoranden 1 1 4 12 2102