Dr. Vera Hierholzer

Wissenschaftliche Assistentin

Biographisches

seit Mai 2013
Kuratorin der Jubiläumsausstellung „100 Jahre Goethe-Universität Frankfurt“ zu den wissenschaftlichen Sammlungen der Universität (ab Okt. 2014 im Museum Giersch)

Jan. 2011 - Dez. 2012

Kooperationsprojekt mit dem Frankfurter Goethe-Haus, Freies Deutsches Hochstift: „Goethe und das Geld. Der Dichter und die moderne Wirtschaft“ (Projektleitung Ausstellung, Gesamtkoordination)

seit WS 2010/11
Leitung der Studiengruppe „sammeln, ordnen, darstellen“ am Forschungszentrum für Historische Geisteswissenschaften der Goethe-Universität (mit Judith Blume und Dr. Lisa Regazzoni)

seit April 2008
wissenschaftliche Assistentin am Historischen Seminar, Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Goethe-Universität Frankfurt (derzeit freigestellt)

Okt. 2007 - Juni 2009

freie Kuratorin am Museum für Kommunikation Frankfurt am Main

Juli 2006

Promotion zum Dr. phil. an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Jan. 2006 - Okt. 2007

wissenschaftliche Volontärin am Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim

Jan. - Dez. 2005
wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V., Frankfurt am Main

2002 - 2004
Doktorandin am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

1996 - 2000

freie Mitarbeiterin der Westfälischen Nachrichten

1996 - 2001
Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Mittleren Geschichte und der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; Abschluss: Magistra Artium

Auszeichnungen

Friedrich Sperl-Preis zur Förderung der Geisteswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2007

Preis des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands für die beste Präsentation im Rahmen des Doktorandenforums des 45. Deutschen Historikertages 2004

Ausstellungen

„Goethe und das Geld. Der Dichter und die moderne Wirtschaft“. Ausstellung des Frankfurter Goethe-Hauses / Freies Deutsches Hochstift, 14. Sept. bis 30. Dez. 2012

„satt? kochen, essen, reden“. Ausstellung des Museums für Kommunikation Frankfurt, 25. Juni 2009 bis 7. Febr. 2010 im Museum für Kommunikation Frankfurt, 26. März bis 29. August 2010 im Museum für Kommunikation Berlin, 10. März 2011 bis 26. Febr. 2012 im Alimentarium, Vevey/Schweiz, 18. April bis 9. Sept. 2012 im Museum für Kommunikation Nürnberg

„Abenteuer Raumfahrt. Aufbruch ins Weltall “. Große Landesausstellung des Landesmuseums für Technik und Arbeit in Mannheim, 28. Sept. 2006 bis 9. April 2007, verlängert bis 6. Mai 2007

„Industrie in Münster“. Ausstellung des Stadtmuseums Münster, 16. Sept. 2001 - 17. Febr. 2002

Neuere Veröffentlichungen

(mit Judith Blume und Lisa Regazzoni) Subjekte und Objekte der Lehre: Die wissenschaftlichen Sammlungen an der Universität Frankfurt am Main. Ein Werkstattbericht, in: Qualität in der Erschließung musealer Sammlungen - Grundlage für Bildung und Forschung. Tagungsband der AG Sammlungsmanagement im Deutschen Museumsbund, Fachgruppe Dokumentation (im Druck).

Die Suche nach der „Normalbeschaffenheit“: Nahrungsmittelqualität im Deutschen Kaiserreich, in: Jakob Vogel/Robert Salais (Hg.): Die Produkte und ihre Qualitätsnormen, Frankfurt am Main/New York (im Druck).

Goethe und das Geld. Der Dichter und die moderne Wirtschaft. Hrsg. von Vera Hierholzer und Sandra Richter im Auftrag des Freien Deutschen Hochstifts, Frankfurt 2012.

Food security and safety, in: Martin Bruegel (Ed.): A Cultural History of Food in the Age of Empire (A cultural History of Food Vol. 5), Oxford 2011.

Ausstellungs-Rezension zu: Ruhr Museum Essen, in: H-Soz-u-Kult, 15.01.2011, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=133&type=rezausstellungen

Nahrung nach Norm. Regulierung von Nahrungsmittelqualität in der Industrialisierung 1871-1914 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, 190), Göttingen 2010.

Mahlzeit! Gemeinschaftserlebnis Kantine, in: Helmut Gold et. al. (Hg.): satt? kochen, essen, reden, Frankfurt am Main 2009, S. 50-55; Wie die Pizza nach Deutschland kam, in: ebd., S. 56 f.; Essen und Vertrauen, in: ebd., S. 104-107; Sonnenlichtnahrung aus dem Garten Eden, in: ebd., S. 122-125.

Gesund und rein: Die frühe Schokoladenindustrie als Pionier der Werbung, in: Ulrike Laufer/ Hans Ottomeyer (Hg.): Gründerzeit 1848 - 1871. Industrie und Lebensträume zwischen Vormärz und Kaiserreich. Ausstellungskatalog des Deutschen Historischen Museums, Berlin 2008, S. 275-287.

Tagungen, Vorträge (Auswahl)

Die Arbeit der Studiengruppe „sammeln, ordnen, darstellen“. Vortrag bei der Tagung „Qualität in der Erschließung musealer Sammlungen - Grundlage für Bildung und Forschung“ der AG Sammlungsmanagement im Deutschen Museumsbund, Fachgruppe Dokumentation, 10./11. Juni 2013 im Museum für Völkerkunde Hamburg (mit Judith Blume)

„Zur Neubetrachtung der Sammlungen der Universität Frankfurt“. Vortrag bei der Tagung der Museumsakademie Universalmuseum Joanneum „Auf den zweiten Blick. Kuratorische Neubetrachtungen von Sammlungen“, 11./12. April 2013 im historischen museum frankfurt (mit Judith Blume und Lisa Regazzoni)

„Goethe und das Geld“. Vortrag bei der Goethe-Gesellschaft Mannheim, 22. Nov. 2012

Leitung und Organisation der Sektion „Alles velociferisch. Goethe und die Entstehung der modernen Wirtschaft um 1800“ auf dem 49. Deutschen Historikertag in Mainz,  25.- 28. Okt. 2012 (mit Prof. Dr. Thomas Wegmann)

Leitung und Organisation der Tagung „Unternehmensgeschichte im öffentlichen Raum – Medien, Orte, Akteure“ im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim, 12./13. Nov. 2010 (mit Dr. Ruth Rosenberger und Dr. Jens Scholten)

„Staatlich regulierte industrielle Selbstnormierung. Die Nahrungsmittelindustrie im Deutschen Kaiserreich“. Vortrag auf der zweiten Sommertagung des Exzellenzclusterprojekts „Regulierte Selbstregulierung in rechtshistorischer Perspektive“, Bad Homburg, 17 .- 19. Juni 2010

Moderation der Diskussionsrunde „Essen. Kochen. Kommunikation“ auf der Frankfurter Buchmesse 2009 mit Dr. Helmut Gold, Prof. Dr. Gunther Hirschfelder und Franz Keller, 18. Okt. 2009

„Science within industry – a fashionable enterprise?“ Vortrag bei der European Business History Conference, Mailand, 11. - 13. Juni 2009 (mit PD Dr. Michael C. Schneider)